Stiftung Kinderblick

ist ein gesellschaftliches Engagement in Eigeninitiative der Hotelbranche.

realisiert Schulungen und Hotelkampagnen gegen Prostitution von Minderjährigen und gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen.

setzt sich ein für eine bewusste Kultur der Aufmerksamkeit und der Kinderrechte.

Die Stiftung Kinderblick wurde von dem Hotelier Lars Ellenberger und seiner Frau Iuliia gegründet. Die gemeinnützige und treuhänderische Stiftung soll das Tabuthema Kindesmissbrauch im Arbeitsbereich Hotel für Personal und Gäste erschließen und Straftaten verhindern helfen.

Kindesmissbrauch ist auch in Deutschland trotz hoher Rechtssicherheit ein bedeutendes, ungeklärtes Problem und betrifft alle gesellschaftlichen Bereiche und Schichten. Das erklärte Ziel der Stiftung Kinderblick ist, dass Menschen nirgendwo Hinweise auf Missbrauch ignorieren oder ihnen ausweichen können – weder in Hotels noch im persönlichen Lebensumfeld. Dazu werden Informations-, Aufklärungs- und Präventionsmaßnahmen, Schulungs- und Bildungsangebote sowie öffentlichkeitswirksame Kampagnen und Charity-Aktionen konzipiert und durchgeführt, insbesondere in der europäischen Hotellerie und im Tourismus. Diese Stiftungsprojekte sollen sowohl Hotelmitarbeiter als auch Gäste sensibilisieren und deren Achtsamkeit und Zivilcourage stärken.

Ein Hotel ist ein Ort der besonderen Verantwortung, denn kein Hotelzimmer darf als anonymer Raum für Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ausgenutzt werden!

Kontakt

Kontakt

Stiftung Kinderblick
T +49 (0)341 308 659 13
office@kinderblick.org

Spenden

Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Arbeit!
>> Spenden per Überweisung
>> Spenden per Online-Shopping (Gooding.de)

Ihre Spende hilft uns!

Vorstand

Vorstand

Gemeinnützige Stiftung
Der Vorstand
Lars Ellenberger, Iuliia Ellenberger
Gerhard Finster, Verena Finster